Nulltoleranz-Politik der EU bei Steuerdumping & Geldwäsche

Mo, 8.6. 17-19 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte,

gemeinsam werden 70 Ökonominnen und Ökonomen sowie Personen des öffentlichen Lebens aus Italien und Deutschland am Montag einen neuen Aufruf veröffentlichen. Wir fordern eine Refinanzierung des Corona-Wiederaufbauprogramms durch die Eindämmung von Steuerdumping und Geldwäsche. 

Unsere deutsch-italienischen Forderungen wollen wir in einem öffentlichen Webinar mit dem zuständigen EU-Kommissar Paolo Gentiloni und dem bekannten italienischen Ökonomen Prof. Tito Boeri öffentlich diskutieren:


Un webinar in italiano, tedesco e inglese organizzato da Franziska Brantner MP, Alexandra Geese MEP e Sven Giegold MEP .
Ein Webinar auf Deutsch, Italienisch und Englisch organisiert von Franziska Brantner MdB, Alexandra Geese MdEP und Sven Giegold MdEP.
A webinar in English, Italian and German organized by Franziska Brantner MP, Alexandra Geese MEP and Sven Giegold MEP.

Ein europäisches Lieferkettengesetz und die Rolle der Deutschen Ratspräsidentschaft

11.Jun.2020 15.30 PM in Amsterdam, Berlin, Rom, Stockholm, Wien

EU-Justizkommissar Didier Reynders kündigte vor kurzem einen Vorschlag für ein europäisches Lieferkettengesetz in 2021 an. Eine solche gesetzliche Regelung würde sicherstellen, dass Unternehmen Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörungen in ihren Lieferketten präventiv begegnen und Verstöße geahndet werden können. Ein Lieferkettengesetz wird auch auf deutscher Ebene benötigt und diskutiert. Ab Juli 2020 wird Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft innehaben. Wie sieht die Initiative der EU-Kommission aus? Wie kann die Bundesregierung das Thema nachhaltige Lieferketten in der Ratspräsidentschaft voranbringen?

Die Redner*innen:
- Didier Reynders, EU-Justizkommissar
- Maria Flachsbarth, Parlamentarischen Staatssekretärin beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
- Anna Cavazzini, Mitglied des Europäischen Parlaments
- Sven Giegold, Mitglied des Europäischen Parlaments

How to engage Iran: is there a need for a new strategy?

Termin: 11.6, 15h00 - 16:30

Following U.S. withdrawal from the nuclear deal in 2018, Trump’s administration has opted for a maximum pressure campaign against Tehran, while the EU has tried to keep the pieces of the deal together in order to avoid further destabilization in the Gulf region. However, neither U.S. nor EU’s contrasting strategies towards Iran have proved to yield results. With a more conservative Parliament in Iran following last February’s elections and the next U.S. Presidential election looming, tensions are set to worsen. The EU should use the next months to rework its strategy on how to engage Iran in a way that produces stability in the Gulf region while managing a delicate transatlantic diplomacy. We will be joined by three leading experts in the field who will provide an analysis from a European, American and Iranian perspective.

 

Speakers: Cornelius Adebahr, Nonresident Fellow, Carnegie Europe Barbara Slavin, Director Future of Iran Initiative, Atlantic Council Adnan Tabatabai, co-founder and CEO, Center for Applied Research in Partnership with the Orient (CARPO)

Planetare Grenzen – Europas Leben auf Messers Schneide

mit Prof. Johan Rockström

Donnerstag 11. Juni, 18:00 - 20:00

Wir nähern uns in hoher Geschwindigkeit den Kipppunkten in unseren Ökosystemen.

Neun globale Prozesse sind es, die die ökologische Überlebensfähigkeit des Menschen auf unserem Planeten bestimmen. Im Jahre 2009 hat eine 29-köpfige internationale Forschungsgruppe rund um den schwedischen Professor Johan Rockström das Konzept der Planetaren Grenzen veröffentlicht. Diese Grenzen sind essentiell für den Fortbestand der Menschheit, sie definieren einen „sicheren Handlungsraum“ für menschliche Zivilisation auf der Erde. Dafür dürfen bestimmte Schwellenwerte nicht überschritten werden.

2009 wurde festgestellt, dass drei der neun Grenzen bereits überschritten sind: Artensterben, Klimawandel und Stickstoffeintrag in die Biosphäre. Bei der Aktualisierung 2015 kam noch ein weiterer Punkt dazu: Abholzung und andere Landnutzungsänderungen.

Dieses Jahr hat die Europäische Umweltagentur (EEA) gemeinsam mit dem Schweizer Bundesamt für Umwelt (FOEN) analysiert, ob Europa denn in seinen Grenzen lebt. Exemplarisch wurden drei Planetare Grenzen untersucht: Phosphat- und Nitratfreisetzung, Änderungen der Landnutzung und Frischwasserverbrauch. Dabei wurde auch der indirekte Einfluss durch den Import von Rohstoffen und Produkten aus anderen Weltregionen betrachtet. In den Sektoren Phosphat- und Nitratfreisetzung sowie bei der Landnutzung betreiben wir Raubbau an unseren Überlebensgrundlagen. Nur der Frischwasserverbrauch liegt noch im verträglichen Bereich 

Gemeinsam mit Professor Rockström, dem Direktor des Potsdam Instituts für Klimafolgenforschung, sowie den beiden Co-Autoren des Berichts, Tobias Lung (Experte der EEA) und Andreas Hauser (stv. Sektionschef der Sektion Ökonomie - BAFU) - möchten meine Kollegin Jutta Paulus und ich der Frage auf den Grund gehen: Wo liegen die Herausforderungen für ein Leben innerhalb der Planetaren Grenzen Was müssen wir tun, um in den sicheren Bereich zurückzukommen?  

Das Webinar in englischer Sprache stattfinden und simultan schriftlich ins Deutsche übersetzt.

Wie kann kommunaler Klimaschutz gelingen ?

Webinar: Wie kann kommunaler Klimaschutz gelingen?

Mi 17. Juni 19:15 Uhr
Webinar mit Zoe Mayer (Fraktionsvorsitzende und klimapolitische Sprecherin der Grünen Fraktion Karlsruhe)


- Was können Kommunen leisten, um Klimaschutz voranzutreiben?
- Reicht kommunaler Klimaschutz zur Umsetzung der Pariser Klimaziele?
- Wie viel kostet kommunaler Klimaschutz?
- Was kann ich als Gemeinderät*in in meiner Kommune für den Klimaschutz machen?


Am Beispiel von Karlsruhe wird Zoe aufzeigen, was möglich ist und euch Ideen und Anregungen geben. 

Online-Vernetzungstreffen „Kommunaler Klimaschutz - Wie kann das gelingen?“

für kommunale Mandatsträger*innen und Grüne Aktive mit Zoe Mayer

Donnerstag, 2. Juli., 19.15 Uhr

Kommunale Mandatsträger*innen stehen an ähnlichen Punkten, wenn es um den Klimaschutz in ihrer Kommune geht: Sie haben großartige Ideen, bereichernde Erfahrungen, aber auch wichtige offene Fragen. Wir wollen bei einem Vernetzungstreffen in den Austausch kommen und Kontakte knüpfen. Zoe Mayer, Fraktionsvorsitzende und klimapolitische Sprecherin der Grünen Fraktion Karlsruhe, lädt daher ein zu einem Vernetzungstreffen für kommunale Mandatsträger*innen und Grüne Aktive in diesem Bereich.

Wir wollen das Format ganz auf Eure Anliegen abstimmen, von daher könnt ihr gerne wichtige Punkte, offene Fragen oder Themenwünsche zur besseren Vorbereitung bereits vorab an Zoe senden: Zoe.Mayer@Gemeinderat.karlsruhe.de.

Anmeldung bitte mit Eurem Namen, Eurer Kommune und ggf. Eurer Funktion unter: info@gruenekarlsruhe.de

 Vielleicht sehen wir uns ja online bei einer der Veranstaltungen! Bei Rückfragen könnt ihr euch gerne an unsere Kreisgeschäftsführerin wenden (info@gruenekarlsruhe.de). 

Übersicht der Terminangebote der Baden-Württembergischen Bundestagsabgeordneten in Mai und Juni 2020

Diese Termine sind nur über das GRÜNE Netz abrufbar.

Unter dem Link findet Ihr das Dokument.

Anmeldung im GRÜNEN Netz mit Eurem LogIn, danach findet Ihr alle Einzelheiten

Webinare in Planung

SAVE THE SUBJECT - und sei dabei, sobald die TErmien feststehen

Wie freuen uns sehr Ihnen mitteilen zu können, dass wir Prof. Johan Rockström den "Erfinder der Planetaren Grenzen" und Co-Leiter des Potsdam Institut für Klimafolgenforschung für ein Webinar im Juni zum Thema: "Planetary boundaries - Is Europe living within the limits of our planet?" gewinnen konnten. Der Termin steht noch nicht genau fest, wird aber so bald wie möglich auf der Homepage veröffentlicht.

Weitere Webinare in Planung:

"Was bedeutet der EU-Green Deal für die Pfalz?" mit Christine Schneider MdEP

"Erneuerbare- und Bürgerenergie in Europa" mit Simone Peter (Präsidentin Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE)) & Rainer Hinrichs-Rahlwes (Vizepräsident European Renewable Energies Federation (EREF))